Schwarze Zahlen dank neuer Aufbau- und Ablauforganisation

„Durch eine konsequente Restrukturierung der Aufbau- und Ablauforganisatorischen an den veränderten Marktbedingungen wurde die Basis für einen erfolgreichen Turnaround gelegt. Bereits im ersten Jahr der Restrukturierung konnte ein ausgeglichenes operatives Ergebnis erzielt werden. Ab dem zweiten Jahr nach der Restrukturierung wird ein deutlich positives operatives Betriebsergebnis erwartet, welches die Nachhaltigkeit des Turnaround belegt.“

Hintergrund

In den zurückliegenden Jahren hat der Online-Handel zunehmend das klassische, katalog-basierte Versandhandelsmodell abgelöst. Viele der führenden Versandhandelsunternehmen haben diesen Transfer nur vordergründig vollzogen, etwa mit der Einführung von Online Shops. Dabei wurden jedoch nicht die notwendigen Anpassungen in der Organisation von Aufbau und Abläufen vorgenommen. Eine stringente Ausrichtung des eigenen Geschäftsmodells sowie die Optimierung bzw. Restrukturierung der eigenen Organisation bilden jedoch einen kritischen Erfolgsfaktor, um in dem veränderten Markt- und Wettbewerbsumfeld bestehen zu können. Der Vertrieb über Printmedien und Kataloge muss zurückgefahren und sämtliche E-Commerce-Aktivitäten nachhaltig ausgebaut werden. Durch diesen Wandel sowie die Anpassung der Organisationsform ist eine zeitgerechte Bearbeitung der Märkte möglich. Zugleich steigt die Effizienz.

SMP-Methodik

SMP erarbeitet für seinen Kunden die aufbau- und ablauforganisatorischen Strukturen, die sicherstellen, dass die bestehenden markt- und kundenseitigen Anforderungen erfüllt werden können und die unternehmensinterne Effizienz und Profitabilität gesteigert werden kann. Im ersten Schritt analysieren und bewerten wir in einem Top-Down Ansatz, welche Absatz- und Umsatzpotenziale in den verschiedenen Markt- und Kundensegmenten bestehen und über welche Vertriebskanäle diese primär bedient werden sollen. In die Bewertung fließen dabei die bestehenden Absatzpotenziale ein, basierend auf Marktvolumina, Wachstum und makroökonomischen Rahmenbedingungen, sowie die Struktur und die Konzentration im Wettbewerb. Im zweiten Schritt erstellen wir Bottom-Up das Konzept für die Aufbau- und Ablauforganisation. Auf dieser Basis arbeiten wir die nötigen Veränderungen heraus und analysieren, welche kostenseitigen Einspar- bzw. Restrukturierungspotenziale daraus folgen. Ferner wird ermittelt, welche einmaligen Restrukturierungsaufwendungen entstehen und welche etwaigen bilanziellen Effekte in Folge der Restrukturierung zu berücksichtigen sind. Um sicher zu stellen, dass die bestehenden Möglichkeiten ausgeschöpft werden, wird ein Set von einzelnen Restrukturierungsmaßnahmen definiert. Diese umfassen sowohl die Realisierung von konkreten Einsparungen als auch organisatorische Veränderungen sowie ggf. die Freisetzung von Mitarbeitern. Um den wirtschaftlichen Erfolg der Restrukturierung künftig messen zu können, erstellt SMP eine Mehrjahresplanung bestehend aus G&V, Bilanz und Kapitalflussrechnung. Neben der Bewertung des wirtschaftlichen Erfolgs dient diese über Plan-Ist-Vergleiche als permanentes Mess- und Steuerungsinstrument für den erfolgreichen Turnaround in den folgenden Geschäftsjahren. 

Wert des Projekts

Die neue Strategie zur Marktbearbeitung sowie die Optimierung der Organisation wurden sehr erfolgreich umgesetzt und bildeten die Grundlage für den Turnaround. Die signifikante Steigerung des operativen Ergebnisses führte zu einem ausgeglichenen operativen Ergebnis im ersten Jahr und konnte auch in den folgenden Geschäftsjahren ausgebaut werden.